Green Curry mit butterzartem Huhn

Eines zu den wiederkehrenden Ritualen im Leben der Kücheninsel ist das Thai-Essen mit meiner Cousine Doris. Wir treffen uns dazu – vieeel zu selten – in der Stadt und genießen dann zumeist gemeinsam einen Papaya Salat und Green Curry. Doris und ich, wir nennen das auch Glücksessen, weil wir hinterher immer ganz glücklich sind… 🙂 Das hat sicherlich etwas mit der Schärfe des Thai-Essens zu tun, aber … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Gefüllte Roastbeef-Röllchen

Weihnachten, Traditionen und Rituale…die gibt´s ja allerorts und auch bei uns ist es so, dass es im Rahmen des Weihnachtsmenü zwar keine Vorspeise gibt, während der Bescherung aber Fingerfood gereicht wird. Heuer gab es wieder eine Trilogie, also drei verschiedene Häppchen…und zu allererst muss ich mit euch diese wunderbar gefüllten Roastbeef-Röllchen teilen…während der Planung, was ich … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Erich´s wunderbarer Wadschunken im Rotweinsaftl geschmort

Ich bin schon wieder unterwegs in fremden Kochtöpfen! Aber ich schaue halt so gern dort hinein, wo´s großartige Gerichte gibt, und koche sie dann auch gern nach, so wie diesen Wadschunken, der mich vollkommen bezüglich meiner Vorahnung bestätigt hat, dass er am Teller angekommen großartig sein wird! Es ist auch ein tolles Gericht, wenn Gäste kommen, weil er gut auch für mehrere Personen vorzubereiten ist und er ist … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Ausgezogenes Paprikahendl

Da gibt´s gar nix zu Diskutieren: ein klassisches Paprikahendl ist durchaus ein klein bisschen aufwendig in der Zubereitung! Wenn man die Zeit hat, dann macht man aus den Karkassen des Huhn eine richtig feine Hühnersuppe, eine ganz wichtige Zutat des Paprikahendl, und auch die Zubereitung der Spätzle, die klassischerweise das Paprikahendl begleiten, verlangt nicht nur Fingerfertigkeit, sondern auch ein bisschen … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Chilli, asian style

Wenn mich meine kulinarische Muse nicht besucht und ich keine Idee habe, was ich kochen könnte, dann gibt´s oft ein Chilli…erst vor Kurzem war das so, ich weiß noch genau, es war ein Montag nach der Arbeit, der Hausherr war unterwegs…und ich – vorübergehende Strohwitwe 😉 – wollte doch noch nach der Arbeit etwas Warmes und hatte auch irgendwie Lust auf etwas Asiatisches. Und ohne tatsächlic … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Hühnerleber gebraten mit scharfen Zwetschken

Was für eine Arbeitswoche! Sogar gestern war ich noch busy…das Unterrichten hat zwar Spaß gemacht, aber ich bin doch auch froh, dass heute Sonntag und endlich Wochenende ist…der Indianer und ich, wir haben es uns am Sofa gemütlich gemacht – da es regnet, macht das Hundetier keinerlei Anstalten nur eine Pfote vor die Tür zu setzen 😉 – und ich habe endlich Zeit euch zu erzählen, was Kulinarisch … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Tafelspitzsülzchen

Die Ferien in der Zweitheimat sind nun fast vorbei, die Sommerfrische am Attersee neigt sich dem Ende zu, und ich habe gerade durch die Schnappschüsse der letzten Wochen geblättert und frage mich wieder einmal, wie denn Zeit einfach so rasch vergehen kann. Der Hausherr, der Indianer und ich, wir haben so einiges Schönes unternommen und natürlich haben wir auch wieder einige Male zu Tisch gebeten und liebe Menschen … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Beiried tonnato

Es ist immer noch Sommer! Und es gibt wunderbare, großartige Paradeiser in allen Farben und Formen. Und: ich <3 Paradeiser…aber ich liebe auch gutes Fleisch, wie zum Beispiel ein tolles Beiried…und tonnato ist soundso einer meiner Lieblingsgaumenschmeichler…und genau aus diesem Grund sind diese 3 Komponenten die Hauptdarsteller dieses wirklich feinen Sommergerichts. Sehr erfrischend, … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Rindscarpaccio mit Ruccola und Heidelbeerchutney

Ihr habt´ mal wieder liebe Menschen eingeladen und sucht noch nach einer Vorspeise à la „großes Kino“, die aber auch gut vorzubereiten ist!? Dann könnt´ ihr aufhören zu suchen…sofern ihr Carpaccio mögt´ 😉 …ich mag gutes, auch rohes Rindfleisch! Und Filet ist ja auch besonders zart und harmoniert, wie ich finde, wunderbar mit dem fruchtigen Heidelbeerchutney. Vielleicht gefällt euch … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Asiatisches Rindsfaschiertes im Salatblatt

Dem Hausherren und meine come-together-Mahlzeit ist das Abendessen…da kommen wir zusammen, um diese Mahlzeit des Tages zusammen zu genießen…bei den anderen Mahlzeiten schaffen wir das „lebenstechnisch“ nicht, aber das after-work-dinner ist eine Institution! Nicht jeden Tag, aber oft…sehr oft 🙂 …und, weil wir ja auch nicht mehr die Jüngsten sind – obwohl wir durchaus … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen