Huhn in cremiger Parmesan-Knoblauchsauce mit Lauch und Pilzen

Die Ideen für manche Gerichte, die auf Der Kücheninsel stranden, entstehen  manchmal über einen längeren Zeitraum. Ich lese Zeitschriften, surfe im world wide web oder sehe vielleicht auch etwas im Fernsehen, das meine Kochmuse dann zu neuen Kochkreationen anregt…aber manche Gerichte entstehen auch ratz-fatz 🙂 …nach einem Arbeitstag auf dem Heimweg…wenn ich finde, dass es noch ein after-work-cooking braucht, um den Tag entspannt und köstlich ausklingen zu lassen…so, wie dieses hier…ein herbstliches Gericht mit Huhn…in einer wunderbar cremigen Sauce mit Parmesan und Knoblauch…herrlich! Das wollt´ ihr auch genießen!? Na dann, so funktioniert´s…

Die Zutaten (für 4):

4 Hühnerbrüste
Salz, Pfeffer
etwas Butter
1 Portion Bouillon Pur mit Huhn
oder aber auch 1 Suppenwürfel Huhn
330 ml Wasser
250 ml Obers, ich habe fettreduziertes verwendet
8 Knoblauchzehen
4 Handvoll geriebener Parmesan
1 Stange Lauch
400 g Cremechampignons
1 Bund Petersilie

Für die Zubereitung dieses wunderbaren herbstlichen Huhns verwende ich meinen geliebten Schmortopf 🙂 ! Das tolle an Schmortöpfen ist, dass man bei sehr kleiner Hitze optimal kochen kann, denn diese Töpfe leiten auch bei geringer Temperatur die Wärme gut weiter…man kann Fleisch also langsam schmoren und es bleibt dadurch sehr saftig. Falls ihr keinen Schmortopf habt´, könnt´ ihr das Huhn auch in einer etwas tieferen, beschichteten Pfanne, die auch einen Deckel hat, zubereiten.

In einem ersten Schritt brate ich die Hühnerbrüste, die ich von beiden Seiten gesalzen und gepfeffert habe, in zerlassener Butter von allen Seiten scharf an. Ich achte dabei darauf, dass ich sie nicht durchgare, da sie ja später in der Parmesan-Knoblauchsauce noch nachziehen…sie sollen ja nicht trocken werden. Dann nehme ich sie aus dem Topf und stelle sie beiseite.

Jetzt lösche ich den Bratenrückstand mit einem Glas Wasser ab und löse darin unter ständigem Rühren den kleinen Becher Hühnerbouillon auf. Dann kommt auch schon das Obers hinzu. Jetzt fehlt nur noch der geriebene Parmesan und der Knoblauch, den ich auf einer Gemüsereibe zu einer Paste gerieben habe. Alles gut durchrühren und sanft kochen lassen!

Während die Parmesan-Knoblauchsauce dahin köchelt, putze ich den Lauch und die Champignons und schneide das Gemüse in Scheiben. Zuerst darf der Lauch in die cremige Sauce. Ich lasse sie, sobald der Lauch darin gelandet ist, einmal kurz aufkochen, dann schalte ich die Hitze wieder runter und füge die Cremechampignons hinzu. Die Petersilie hacke ich klein und mische sie ebenfalls unter die Parmesan-Knoblauchsauce und das Gemüse. Und jetzt dürfen auch die Hühnerbrüste wieder in den Topf. Sie sollten ganz von der Sauce bedeckt sein…vielleicht müsst´ ihr noch ein bisschen Wasser hinzufügen.

Und das war´s auch schon! Ich gebe den Deckel auf den Topf und lasse das Huhn darin bei ganz kleiner Hitze etwa 30 Minuten dahin schmurgeln. Dann schmecke ich es mit Salz und Pfeffer ab und jetzt steht auch schon dem herbstlichen Genuss nichts mehr im Wege.

Meinem liebem Freund und follower Mike fehlen bei meinen Gerichten manchmal die – wie er es nennt – „Sättigungsbeilagen“, ein old-school-Begriff, wie ich finde, aber ich mag ja Retro sehr gerne 🙂 …ich brauche diese hier nicht wirklich, der Lauch und die Pilze in der cremigen Sauce reichen mir vollkommen aus…aber, wenn ihr, so wie Mike, auf Beilagen steht, dann empfehle ich euch ganz klassisch Reis oder aber auch Bandnudeln…passt beides wunderbar! Und: sorry Mike 😉 …

Huhn in cremiger Parmesan-Knoblauchsauce mit Lauch und Pilzen 5.00/5 - 12 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

2 Gedanken zu „Huhn in cremiger Parmesan-Knoblauchsauce mit Lauch und Pilzen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.