Wonder Tati´s Wow Beef

Ich schaue leidenschaftlich gern in andere Kochtöpfe, jawoll, das gehört ganz einfach zum Leben eines #foodie dazu…und da man, als besagter #foodie, mit der Zeit auch immer mehr andere leidenschaftliche #foodies kennenlernt, lässt man sich von Zeit zu Zeit auch sehr gerne zu neuen, kreativen Kochexperimenten verführen…Tatjana ist auch so eine Verführerin…sie ist die Frau meines #lieblingsbelgier und beide sind Genussmenschen, wie sie im Buche stehen. Sie stehen nahezu täglich am Herd und mir wird nie langweilig bei all den Kreationen, die sie in ihrer Küche zaubern. Eines dieser wunderbaren Gerichte ist Wonder Tati´s Wow Beef, das ich euch nicht vorenthalten möchte! Und Wonder Tati hat – so glaube ich – auch nichts dagegen, wenn das Wow Beef zukünftig auch andere erfreut! Als Beilage zum Wow Beef von Tatjana habe ich ein fruchtiges Paradeiskompott gemacht…so bleibt das Gericht #low carb…das Wow Beef freut sich aber auch über Erdäpfelrösti oder Belgische Pommes als Begleitung. Und wer sich dann dazu noch eine selbst gemachte Mayonnaise gönnen will, findet dazu natürlich auch das Rezept auf der Kücheninsel https://www.die-kuecheninsel.at/mayonnaise-homemade-what-else/

Die Zutaten (für etwa 10 bis 12 Wow Beef):

1 kg Faschiertes vom Rind
1 gelbe Paprika
2 Stangen Frühlingszwiebel
1 Bund Petersilie
Paprikapulver
Salz, Pfeffer
1 Ei
200 g Cheddar
etwas Butterschmalz

Für das Paradeiskompott:

2 rote Zwiebel
4 Knoblauchzehen
etwas Butter
etwas brauner Zucker
4 rote Spitzpaprika
400 g Kirschparadeiser
schwarze Oliven,  Menge nach Belieben
Thymian
Rosmarin
Salz, Pfeffer
1 guter Schuss dunkler Balsamico

Für das Paradeiskompott schneide ich rote Zwiebel und Knoblauch kleinwürfelig. Die roten Spitzpaprika befreie ich von ihrem Innenleben und schneide sie ebenfalls in eher kleinere Würfel. Ich zerlasse in einem Topf etwas Butter und schwitze darin Zwiebel und Knoblauch glasig an. Dann karamellisiere ich die Zwiebel-Knoblauchmischung mit einer Prise braunem Zucker. Jetzt dürfen auch schon die Spitzpaprikawürfel, die Kirschparadeiser und die schwarzen Oliven dazu. Ich lasse das Kompott bei sehr kleiner Hitze sanft dahinschmurgeln, rühre vorsichtig um und passe auf, dass die Kirschparadeiser ihre Form behalten. Gewürzt wird das Paradeiskompott mit frischem, gezupftem Thymian und kleingeschnittenem, frischem Rosmarin, außerdem Salz und frisch gemahlenem Pfeffer. Zuletzt gebe ich noch einen Schuss dunklen Balsamico dazu. Ich lasse das Paradeiskompott am ausgeschaltenen Herd stehen. Es kann als Beilage ruhig lauwarm serviert werden.

Jetzt geht´s an die Zubereitung des Wow Beef! Dazu befreie ich die gelbe Paprika von ihrem Innenleben und schneide sie in kleine Würfel. Die Frühlingszwiebel schneide ich der Länge nach zweimal durch und schneide sie ebenso kleinwürfelig. Die Petersilie hacke ich gründlich klein. Dann gebe ich das Faschierte vom Rind, die Paprika- und Frühlingszwiebelwürfel, die Petersilie und das Ei in eine Schüssel, würze mit einer kräftigen Prise Paprika, Salz und Pfeffer und vermische alles sehr gründlich mit den Händen. Jetzt können auch schon die Wow Beef-Patties geformt werden. Je nach Größe bekommt man aus dieser Menge 10 bis 12 Stück. Der Clou: in die Mitte jedes Pattie gibt man den Cheddar…ich schneide ihn grob klein, wenn man ihn zu groß lässt, schmilzt er nicht gut, also arbeitet lieber mit kleineren Stücken…aber nicht zu wenig davon pro Pattie…der Cheddar macht das Beef zum Wow Beef 🙂 …und jetzt braucht man das Wow Beef nur mehr von allen Seiten in etwas zerlassenem Butterschmalz heraus brutzeln, nicht zu rasant, damit der Cheddar im Inneren auch wirklich schmilzt, aber auf alle Fälle so lange, bis die Patties eine schöne Farbe haben…

Serviert das Wow Beef mit dem lauwarmen Paradeiskompott oder aber mit den anderen vorgeschlagenen Beilagen…natürlich könntet ihr das Wow Beef auch mit ein paar frischen Salatblättern, ein paar Scheiben Paradeiser und einem Klacks Mayonnaise als Burger genießen…so unendlich viele Möglichkeiten…garantiert aber immer einfach nur WOW! 🙂

Wonder Tati´s Wow Beef 4.93/5 - 14 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.