Kräuter Lachs mit Fisolen-Gurken-Salat und Onsen-Ei

Kräuter-Lachs-1

Manchmal darf die Zubereitung besonderer Zutaten ruhig ein bisschen mehr Zeit in Anspruch nehmen. Das heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass die Zubereitung schwierig ist. Den Kräuter-Lachs bekommt man sicher hin, wenn man sich die Zeit nimmt, die es braucht, die verschiedenen Komponenten zusammenzubringen. Das ist nicht schwierig, es braucht nur Hingabe 😉 . Ich persönlich finde die Zubereitung des Kräuter-Lach … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Tatar vom Rind auf Thai Spargel

Tatar-vom-Rind-auf-Thai-Spargel

Heute bleibt die Küche kalt! Naja, nicht ganz, aber so ziemlich 😉 ! Auf jedenfall wird dieser Gaumenschmeichler aber rasch zubereitet sein, und für den, wie ich finde, nicht großen Aufwand, maximaler Genuss!

Die Zutaten (für 2 Portionen):

Für das Tatar:

400 g Hüferscherzel, möglichst fein geschnitten 8 kleine Essiggurkerl (Cornichons), fein gehackt 1 kleine rote Zwiebel, fein gehackt 1 Bund Schnittlauch, fein … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Pasta Siciliana

Pasta-Siciliana-1

Ich liebe Pasta! Und auch, wenn man mit zunehmendem Alter abends der Figur zuliebe eher „low carb“ – wie´s so schön heißt – zu sich nehmen sollte: manchmal geht´s halt nicht anders…ein weiteres Argument für die „Siciliana“ sind ihre kinderleichte Zubereitung und, wer hätte es vermutet 😉 , ihr raffinierter Geschmack, denn sie hat von allem etwas…am Genialsten … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Mango-Ketchup mit Süßkartoffelwedges

Mangoketchup-mit-Süßkartoffelwedges-1

Wochenend´ und Sonnenschein! …und? Habt´ ihr vor zu Grillen? Vielleicht habt´ ihr ja mal Lust auf eine andere, raffinierte Beilage zu Steak und Co! Der Mango-Ketchup lässt sich gut vorbereiten und hält auch im Kühlschrank einige Tage, die Süßkartoffelwedges sind auch ganz schnell vor- und zubereitet, beides eignet sich also auch wunderbar, wenn mehrere satt werden sollen…

Die Zutaten:

Für den Mango-Ketchup: … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Hühnersuppe, asian freestyle

Hühnersuppe, asian freestyle 1

Kälteeinbruch im Frühling? Geht ja wohl gar nicht! Mit einer heißen Suppe die Seele aufwärmen? Geht fast immer! Dieses Mal half dabei eine asiatische freestyle Hühnersuppe. Der „Hausherr“ sagte dazu lapidar : „Die kannst du gerne öfter machen!“ Na dann… 🙂

Die Zutaten (für 2 Ausgefrorene):

1 l Hühnerfond 4 Knoblauchzehen, fein gehackt 1 etwa daumengroßes Stück Ingwer, fein gehackt … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Lammstelzen, langsaaam geschmort

Nach all dem Stress der letzten Wochen durfte es gestern mal wieder langsaaam gehen. Nicht umsonst heißt es ja „In der Ruhe liegt die Kraft!“, und so waren es wieder mal Lammstelzen, die bedächtig vorbereitet, bei nicht zu großer Hitze im Ofen sanft dahin schmoren durften. Das Ergebnis: Fleisch, das vom Knochen fällt! Versprochen! Und auch versprechen kann ich, das man selbst dabei auch ganz entspannt … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Gesalzene Karamellcreme

Dieses Rezept hat seinen Platz in der Kategorie „Geteiltes Glück ist Doppeltes“ bekommen, weil ich noch niemanden erlebt habe, dem dieses wunderbare, kleine Glück im Glas kein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. Es versetzt einen ganz schnell zurück in die Kindheit, ähnelt der Geschmack doch sehr den Karamellzuckerln von damals. Die einzige Hürde bei diesem Rezept besteht sicher darin, sich die gesalzene Karamellcreme … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Linguine mit frittiertem Salbei

Es musste mal wieder „Ratz-fatz“ gehen, nachdem der „Hausherr“ beim Vorschlag beim Italiener um´s Eck eine Pizza zu bestellen in eine, wie wir vom Fach so sagen würden, subdepressive Stimmungslage verfiel. Also, doch noch selber kochen! Aber etwas, das „pronto“ geht 😉 ! Pasta ist bei uns immer zu Hause und Salbei ist eines unserer Lieblingsgewürze, das in der gemäßigten … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Flammkuchen mit grünem Spargel und Ziegenkäse

Klar geht es wieder um etwas Selbstgemachtes! Aber: keine Sorge! Hier geht´s ja um ein Rezept aus der Kategorie „after-work-cooking“, und das heißt für mich maximaler Genuss bei minimalem Aufwand! Also greife ich bei dem nun vorgestellten Rezept zu einem Fertigprodukt, warum auch nicht, viele davon sind mittlerweile durchaus von guter Qualität. Und: die Vor- und Zubereitungszeit ist wirklich kurz, … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen

Erdbeertarte mit Crème pâtissière und Vanilleeis

Von Zeit zu Zeit darf sich der Esstisch auch mal biegen, vor allem dann, wenn Familie oder Freunde zusammengetrommelt werden und groß aufgekocht wird! In der Speisenfolge darf dann natürlich auch etwas Süßes nicht fehlen, und da groß Aufkochen gute Planung braucht, um nicht in Stress zu kommen, bewähren sich Köstlichkeiten, die gut vorbereitet werden können, so wie diese Erdbeertarte und das Vanilleeis. Das Eis, … weiterlesen

Druckfreundliche Version anzeigen