Pasta con Burrata

Ginge es nach dem Hausherren, so gäbe es noch häufiger Pasta auf der Kücheninsel…und ja, er hat ja recht, der Hausherr, Pasta geht immer 🙂 , aber gerade des Abends, wenn der Hausherr und ich von der Arbeit heimkehren, um zusammen das gemeinsame Abendessen zu genießen, versuche ich eher vorsichtig und sparsam mit den wunderbaren Kohlenhydraten umzugehen, denn im Schlaf verbrauchen sie weder ich noch der Hausherr und naja, wir schauen halt schon auch auf die Linie…ich und der Hausherr 😉 …aber hin und wieder gönnen wir uns Pasta e basta (!) und diese hier ist tatsächlich am ersten Abend unserer Ferien in der Sommerfrischeküche entstanden…nicht großartig geplant…und einfach nur zusammengebastelt aus den Dingen, die wir am ersten Abend in der Sommerfrischeküche vorgefunden haben…herrlich! Und tatsächlich just simple! Das Leben ist oft kompliziert genug… 😉

Die Zutaten (für 2):

300 g Linguine
2 Burrata
2 Handvoll Kirschparadeiser
frisches Basilikum
etwas Salz
Olivenöl oder auch – wenn man es mag – Trüffelöl (ich liebe es! <3)

Kaum hat man mit dem Kochen begonnen, ist man schon wieder fertig! So soll es sein…hin und wieder zumindest! Also, zu Beginn wasche ich die Kirschparadeiser und halbiere sie. Dann geht´s auch schon an die Zubereitung der Pasta.

Für die Linguine bringe ich in einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen. Nach dem ersten Aufwallen des Wassers salze ich großzügig, nicht vorher, denn das verlangsamt den Kochprozess, jetzt können die Linguine in den Topf wandern. 6 bis 10 Minuten kochen, auf jedenfall so lange bis sie „al dente“, also bissfest sind.

Und dann geht´s auch schon ans Anrichten! Ich gieße das Nudelwasser ab, dann träufle ich großzügige das Öl darüber…außerdem würze ich jetzt auch mit einer guten Prise Salz und vermische alles gründlich. Jetzt verteile ich die Pasta auf die Teller, platziere die Burrata in der Mitte, verteile rundherum die Kirschparadeiser und zuletzt auch die frischen Basilikumblätter…ganz zuletzt gönne ich uns bei dieser Pasta noch einmal einen Spritzer Öl, aber das war´s dann auch schon…

Oh, wie gerne ich mich an diesen ersten Abend in der Sommerfrische erinnere…was für ein Sommer! Aber man kann sich ja nach wie vor den Sommer auf den Teller holen! Was meint ihr!? Habt´einen wunderbaren und köstlichen Altweibersommer 😉 …

Pasta con Burrata 4.86/5 - 7 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.