Gefüllte Roastbeef-Röllchen

Weihnachten, Traditionen und Rituale…die gibt´s ja allerorts und auch bei uns ist es so, dass es im Rahmen des Weihnachtsmenü zwar keine Vorspeise gibt, während der Bescherung aber Fingerfood gereicht wird. Heuer gab es wieder eine Trilogie, also drei verschiedene Häppchen…und zu allererst muss ich mit euch diese wunderbar gefüllten Roastbeef-Röllchen teilen…während der Planung, was ich denn so an Fingerfood heuer basteln könnte, sind mir die klassischen Schinken-Röllchen eingefallen…so richtig retro halt 😉 – und ich mag retro…aber da ja Weihnachten ist und Roastbeef bekanntlich „immer geht“, sind es eben feine Roastbeef-Röllchen mit einer einfachen, aber sehr g´schmackigen Fülle geworden! Herrlich! Klein, aber oho! Die müsst ihr probieren 🙂 …

Die Zutaten (für 16 Röllchen):

16 Scheiben Roastbeef, nicht zu dünn geschnitten
175 g Frischkäse
Mayonnaise, Menge nach Belieben, hier waren es 8 EL
2 EL scharfer Senf
2 hartgekochte Eier
Salz, Pfeffer
1 Bund Schnittlauch, davon legt ihr 16 Halme zur Seite mit denen ihr zuletzt die Röllchen verschnürt

Wenn ihr euch das Roastbeef beim Fleischhauer eures Vertrauen besorgt und ihr auch auf Mayonnaise aus dem Handel zurückgreift – was ich zugegebener Weise auch getan habe (!), denn zu Weihnachten gibt es ja genügend andere Handgriffe zu tun… – dann sind die Röllchen auch ruck-zuck fertig! Wenn ihr euch die Mühe machen und ihr alles selbst zubereiten möchtet, dann findet ihr ein gelingsicheres Roastbeef Rezept unter diesem Link https://www.die-kuecheninsel.at/roastbeef-geht-immer/, ein Rezept für Mayonnaise könnt´ ihr hier nachlesen https://www.die-kuecheninsel.at/mayonnaise-homemade-what-else/.

In jedem Fall sollte das Roastbeef nicht zu dünn geschnitten sein, damit man es auch zu kompakten Röllchen formen kann…die sollen später auf alle Fälle gut mit den Findern zu greifen sein.

Für die Füllung hacke ich die hartgekochten Eier klein und vermische sie gründlich mit dem Frischkäse, der Mayonnaise, dem Senf, dem klein geschnittenen Schnittlauch, Salz und Pfeffer.

Jetzt geht´s auch schon ans Füllen und Formen der Röllchen. Ich lege die Roastbeefscheiben auf und platziere im oberen Drittel einen gut gehäuften TL der Fülle…vielleicht auch ein bisschen mehr 🙂 …und dann wird von oben eingerollt, das fertige Röllchen zuletzt mit einem Schnittlauchhalm zusammengebunden. Fertig!

Das ging doch rasch, oder nicht!? Und eine Hexerei sind die kleinen, feinen auch nicht, wie ich finde…die machen wirklich Freude, versprochen! Und das nicht nur zu Weihnachten…vielleicht probiert ihr sie mal zu Silvester aus!? Oder zu jedem beliebigen anderen Anlass, an dem ihr euch und andere verwöhnen möchtet! Genießt die Zeit zusammen!

Gefüllte Roastbeef-Röllchen 4.75/5 - 24 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.