Schweizer Wurstsalat

Jetzt wird es tatsächlich ein wenig wärmer! Da ist er ja schon, der Frühling, aber von den Temperaturen her hat er sich bisher heuer ein wenig kühl präsentiert. Aber jetzt, wo es tagsüber in der Sonne schon richtig angenehm ist, zieht es mich auch wieder mehr hinaus…Im Garten gibt es jetzt schon so einiges zu tun, das zweite Gartenjahr im neuen Zuhause vom Hausherren, dem Fellbesitzer und meiner Wenigkeit hat begonnen…und, wenn ich dann draußen so herumwerkel, habe ich auch keine Lust lange in der Küche zu verbringen. #justsimple zubereitet und auch gut vorbereitet ist der Schweizer Wurstsalat, ein #geliebterklassiker, den ich dann zwischendurch auch draußen genieße…Essen im Freien, an der frischen Luft, das gehört zur warmen Jahreszeit einfach dazu…und der Schweizer Wurstsalat soundso! Oder was mein ihr #foodies!? 😉

Die Zutaten:

2 Pariserkranzl, zusammen 500 g
400 g Emmentaler
10 mittelgroße Paradeiser, etwa 450 g
12 Essiggurkerl
1 Bund Petersilie
6 EL weißer Balsamico
6 EL Olivenöl
6 EL Mayonnaise
6 EL Englischer Senf
6 EL Gurkerlwasser
Salz und Pfeffer

Ich beginne damit die Pariserkranzl zu schälen und in nicht zu dünne, aber auch nicht zu dicke Scheiben zu schneiden. Falls man die Jausenwurst in Kranzlform nicht bekommt, kann man auch Knackwürste oder auch Extrawurst verwenden. Meine Kranzlpariser sind auf alle Fälle bio, von freilaufenden Schweinen aus dem Waldviertel.

Dann schneide ich den Emmentaler in Streifen, die Paradeiser und Gurkerl in Scheiben. Fehlt noch die Petersilie – die hacke ich klein!

In einer genügend großen Schüssel verrühre ich alle Zutaten für das Dressing so lange bis sich eine sämige Konsistenz gebildet hat. Dann schmecke ich noch mit Salz und Pfeffer ab.

Und dann dürfen auch schon die Wurst, der Käse, die Paradeiser und die Petersilie in die Schüssel. Ich vermische alles gründlich mit dem Dressing und dann kann auch schon genossen werden…

Ich mache immer ein bisschen mehr vom Schweizer Wurstsalat, gut gekühlt hält er sich schon einige Tage im Kühlschrank. Ich nehme ihn in die Arbeit mit und habe dann auch dort ein feines Mittagessen…aber noch lieber genieße ich ihn natürlich daheim und draußen, an der frischen Luft. Dort schmeckt er irgendwie noch ein bisschen besser…vielleicht probiert ihr ihn ja auch aus #foodies!? Den geliebten Klassiker… 🙂

Schweizer Wurstsalat 4.95/5 - 20 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

2 Gedanken zu „Schweizer Wurstsalat“

  1. . . . . . . . Ich mache immer ein bisschen mehr vom Schweizer Wurstsalat, gut gekühlt hält er sich schon einige Tage im Kühlschrank. Ich nehme ihn in die Arbeit mit und habe dann auch dort ein feines Mittagessen…

    genau das wird gemacht 🙂 in nähester Zukunft….. und noch jemand bekommt ihn als Mittagsversorgung eingepackt 🙂
    lg
    mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.