Bud Spencer Gedächtnisbohnen

Für den Hausherren, den Fellbesitzer und mich ändert sich zu Silvester heuer gar nix im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Wir bleiben gemütlich zu Hause, schauen die Silvester-Klassiker im Fernsehen und am Abend gibt´s dann Käsefondue – same procedure as every year 🙂 ! Wir sind nicht die Silvester-Feierer, aber das wißt ihr wahrscheinlich schon aus früheren „end-of-the-year-posts“. Tradition auf der Kücheninsel ist aber eben auch noch ein post kurz vor dem Jahreswechsel, ein Rezept, das vielleicht auch noch zu Silvester bei euch eingeplant werden kann, wenn ihr das möchtet. Die Mitternachtsklassiker  – ein klassisches Gulasch oder auch ein Erdäpfelgulasch, die schon lange auf der Kücheninsel gestrandet sind – sind natürlich nie verkehrt, aber vielleicht wollt´ ihr ja auch einmal die herzhaften Bud Spencer Gedächtnisbohnen ausprobieren. Sie sind #justsimple zubereitet und erwärmen euer Gemüt sicher nicht nur zu Silvester, falls eure kulinarischen Jahreswechsel-Pläne schon stehen. Und so funktioniert die Zubereitung…

Die Zutaten (für 4 bis 6):

6 Schalotten, in Scheiben geschnitten
4 Knoblauchzehen, in Würfel gehackt
etwas Rapsöl
etwas brauner Zucker
250 g Chorizo, in Würfel geschnitten
1 Paar Hauswürstel, in Scheiben geschnitten, etwa 170g
300 g Kirschparadeiser, halbiert
1 Dose stückige Paradeiser  á 400g
150 ml Wasser
2 TL Thymian
2 TL Oregano
2 TL Paprika edelsüß
Salz und Pfeffer
1 Dose Kidneybohnen á 326g
1 Dose große weiße Bohnen á 326g
1 Dose Wachtelbohnen á 326g
Creme fraiche, fettreduziert
frische Petersilie

Begonnen wird mit dem Anrösten von Schalotten und Knoblauch in etwas Rapsöl. Ich schwitze sie glasig an und dann karamellisiere ich sie mit einer Prise braunem Zucker. Dann füge ich die in Würfel geschnittene Chorizo und die in Scheiben geschnittenen Hauswürstel hinzu. Ich rühre alles gut durch und lasse den Würsten ein bisschen Zeit Fett abzugeben.

Dann füge ich die halbierten Kirschparadeiser, die stückigen Paradeiser aus der Dose und das Wasser hinzu. Außerdem dürfen dann auch schon Thymian, Oregano und der edelsüße Paprika in den Topf. Ich lasse alles ein bisschen dahin köcheln, das muss nicht lange sein, so etwa 10 Minuten, und dann schmecke ich mit Salz und Pfeffer ab. Jetzt gebe ich den Deckel auf den Topf und  kümmere mich um die Bohnen.

Ich gebe sie in ein Sieb und spüle sie mit kaltem Wasser gut durch. Dann dürfen sie auch schon in den Topf und werden nur mehr ein paar Minuten aufgewärmt. Ich rühre alles noch einmal gut durch, schmecke noch einmal ab und dann kann schon angerichtet werden.

Ja, ich weiß, Bud Spencer hätte sie direkt aus der gusseisernen Pfanne mit dem Holzlöffel gegessen…das wäre dann noch authentischer…aber so werde ich es mal im kommenden Frühjahr über offener Flamme draußen im Garten machen…aber die Bud Spencer Gedächtnisbohnen schmecken auch im tiefen Teller serviert mit einem Klacks Creme fraiche und frischer Petersilie sehr fein…aber, um das herauszufinden, müsstet ihr sie selbst ausprobieren #foodies! Kommt gut ins neue Jahr, genießt möglichst oft und vor allem: bleibt gesund! HAPPY NEW YEAR von meiner Kücheninsel!

Bud Spencer Gedächtnisbohnen 5.00/5 - 8 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.