Kohlrabigratin mit Gorgonzola

Kohlrabi und Gorgonzola haben etwas gemeinsam: entweder man mag sie oder man mag sie nicht 😉 ! Ich mag sie beide und habe mir deswegen ein come-together der beiden ausgedacht. Und ich bin wirklich sehr zufrieden mit dem Ergebnis! Als Hauptgericht wärmt das Kohlrabigratin wunderbar in der kalten Jahreszeit die Seele…als Beilage dazu passt ein knackiger, grüner Salat…oder aber ihr habt´ Gäste, dann ist das Gratin eine gut vorzubereitende, raffinierte Beilage zu Fisch. So oder so – ihr müsst das natürlich nicht ausprobieren…aber: ihr solltet es tatsächlich tun 🙂 ! Es schmeckt wirklich wunderbar…und ist auch mal etwas anderes…probiert es aus! 😉

Die Zutaten (wenn ihr zu Viert seid):

4 Kohlrabi
Butter
Salz, Pfeffer
100 g Joghurt
100 g Creme fraiche
1 Ei
200 g Gorgonzola
1 Bund Schnittlauch

Zunächst einmal heize ich das Backrohr auf 180 ° vor. Dann schäle ich den Kohlrabi und hoble ihn auf meiner Mandoline in dünne Scheiben. Die Kohlrabischeiben schichte ich dachziegelartig in eine gebutterte, ofenfeste Form.

Jetzt verrühre ich Joghurt, Creme fraiche und Ei gründlich miteinander, würze den Guß mit Salz und Pfeffer und gieße ihn über die Kohlrabischeiben. Jetzt fehlt nur mehr der Gorgonzola! Den zerzupfe ich ganz einfach mit den Fingern und verteile ihn über die Auflaufform.

Ab in den Ofen mit dem Kohlrabigratin! 🙂 Es bleibt dort etwa 40 Minuten, jedenfalls so lange bis es eine schöne, braune, knusprige Oberfläche bekommen hat. In der Zwischenzeit könnt´ ihr die Füße hochlegen, entspannen und bei intensiver werdendem Duft aus dem Ofen die Vorfreude genießen.

Oder aber, ihr könnt´ euch auch entspannt der Zubereitung der Lachsfilets widmen, falls ihr diese, so wie ich, zum Kohlrabigratin serviert. Ich habe die Filets nur gesalzen und gesäuert und in etwas Butter auf der Hautseite knusprig gebraten…das könnte auch euren Gästen gefallen!

Also, genießt das Kohlrabigratin als Hauptdarsteller oder serviert es zusammen mit köstlichem Lachs – die beiden passen gut zusammen, versprochen 😉 – …so oder so, vergesst nicht zuletzt eine ordentliche Portion klein gehackten Schnittlauch darüber zu streuen! Lasst es euch schmecken!

Kohlrabigratin mit Gorgonzola 4.86/5 - 29 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

2 Gedanken zu „Kohlrabigratin mit Gorgonzola“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.