Surf´n Turf von der Jakobsmuschel und der Chorizo

Das Problem ist, wenn man so wie ich die Zubereitung von gutem Essen und gutes Essen an sich liebt, dass einen dann hin und wieder gewisse Leckereien beim Wochenendeinkauf einfach vollkommen unvorbereitet an- bzw. in den Einkaufskorb springen, und man, also ich mir dann spontan überlegen darf (!), was ich daraus mache… 😉 Aber eigentlich ist das ja kein Problem…im Grunde genommen mag ich das sogar sehr, denn bei diesen Gelegenheiten entstehen oft geschmacklich erstaunlich gute Kreationen…wie diese Surf´n Turf Variation, die tatsächlich ganz einfach und ganz rasch zubereitet ist, versprochen! 😉

Die Zutaten (für 2 als Vorspeise):

8 Stück Jakobsmuscheln
16 Scheiben Chorizo

Für die Vinaigrette:

1 Fleischparadeiser
1 kleine Chillischote
1 kleine Schalotte
ein paar frische Basilikumblätter
2 EL Ölivenöl
1 EL weißer Balsamico
1 TL Honig
etwas Zitronensaft
Salz

Die Vinaigrette bereite ich zu, bevor ich die Chorizo und die Jakobsmuscheln anbrate, dann kann sie ein wenig durchziehen und sich vom Geschmack her entfalten. Dazu viertle ich den Fleischparadeiser, entferne die Kerne und schneide das Fruchtfleisch in Würfel. Von der Chillischote entferne ich die Kerne, bevor ich sie klein hacke. Auch die Schalotte schneide ich kleinwürfelig. Die Basilikumblätter werden in Streifen geschnitten. Dann vermische ich alles zusammen mit den restlichen Zutaten der Vinaigrette in einer kleinen Schüssel und stelle sie zur Seite.

In einer beschichteten Pfanne brate die die Chorizoscheiben ohne Zugabe von Fett von beiden Seiten knusprig an. Dann gebe ich die Jakobsmuscheln dazu und brate sie von jeder Seite maximal 2 Minuten an, dann sollten sie auf alle Fälle durch, aber innen noch butterweich sein. Dann nehme ich die Pfanne vom Herd und lasse alles noch 2 Minuten rasten und nachziehen.

Die Jakobsmuscheln platziere ich in der Mitte der Teller, die angebratene Chorizo darüber und rundherum und zuletzt wird noch alles mit der Vinaigrette beträufelt. Just simple, oder nicht? Wenige Zutaten und dennoch oder vielleicht genau deswegen großartiger Geschmack! Ich hoffe, ihr probiert es aus… 😉

Surf´n Turf von der Jakobsmuschel und der Chorizo 4.90/5 - 29 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

2 Gedanken zu „Surf´n Turf von der Jakobsmuschel und der Chorizo“

  1. Dieses Rezept spricht mich sehr an..Wollte schon lange mal Jacobsmuscheln zubereiten, vielleicht bei dem nächsten Besuch den ich zum Essen einlade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.