Spargel-Cannelloni

Das Jahr ist erst 15 Wochen alt (!), aber ich war so mit Arbeit eingesetzt, dass die Zeit wie im Flug vergangen ist und ich auch irgendwie schon das Gefühl habe, Sommerferien wären jetzt genau das Richtige! 😉 Nun gut, wir sind allerdings erst im April angekommen und der zeigt uns auch wettertechnisch wieder mal, dass er tut, was er will. Ich habe endlich 3 Tage frei und das Wetter ist eher “mau”, was das Hundetier freut, denn wir bleiben drinnen und er kann sein Kuschel-Bedürfnis stillen. Und ich habe endlich mal wieder Zeit für meine Kücheninsel und verrate euch heute mein Spargel-Cannelloni Rezept! Tatsächlich ist es am letzten Samstag entstanden, an dem ich endlich wieder ein Seminar in Präsenz (und nicht online!) gehalten habe, allerdings am Weg nach Hause des Abends mit einem Reifenplatzer abgeschleppt werden musste. Aber die Kochmuse hatte davor schon eifrig geflüstert, die Zutaten haben alle Zuhause schon auf mich gewartet und so ist ein #afterworkcooking Rezept entstanden, das auch ganz verlässlich die Seele wärmt…ich kann´s bestätigen! Probiert es doch einfach aus!

Die Zutaten:

1 kg grüner Spargel
etwa 10 bis 12 Lasagneblätter
250 g Ricotta
250 g Cottage Cheese
140 g Ziegenfrischkäse
4 gute Handvoll geriebener Parmesan
Saft und Zesten einer unbehandelten Zitrone
2 EL scharfer Senf
ein Bund Schnittlauch
Salz und Pfeffer

Zu allererst heize ich den Ofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vor.

Dann vermische ich 250 g Ricotta, 250 g Cottage Cheese, 140 g Ziegenfrischkäse, 3 gute Handvoll geriebenen Parmesan, Saft und Zesten einer unbehandelten Zitrone, 2 Esslöffel Senf, einen halben Bund geschnittenen Schnittlauch, Salz und Pfeffer gründlich.

Die Lasagneblätter koche ich in gesalzenem Wasser so lange bis sie biegsam, aber nicht (!) al dente sind, denn sie garen ja im Ofen später noch nach. Dann hebe ich sie aus dem Wasser und schrecke sie mit kaltem Wasser kurz ab.

Ich lege jeweils 2 überlappend auf ein Brett und wickle darin jeweils mehrere Stangen grünen Spargel ein, von dem ich die holzigen Enden entfernt habe. Der Spargel muss nicht vorgekocht werden!

Dann verteile ich in einer ofenfesten Form ein bisschen Olivenöl und eine Schicht der Käsemischung. Darauf platziere ich die Spargel Cannelloni. Darüber verteile ich die restliche Käsemischung und noch einmal großzügig geriebenen Parmesan. Ich streue ein paar Kapernbeeren darüber, beträufle alles mit etwas Olivenöl und backe die Cannelloni im Ofen etwa 35 bis 40 Minuten bis sie Farbe genommen haben.

Vor dem Servieren streue ich noch den restlichen geschnittenen Schnittlauch darüber.

Und obwohl der Hausherr nicht unbedingt der größte Spargelfan ist, war er im Übrigen auch sehr angetan von den vegetarischen Cannelloni! Es wird sie also bald wiedergeben, bevor die Spargelsaison sich wieder dem Ende zuneigt…aber da haben wir ja noch ein bisschen Zeit!

Liebe foodies <3 , ich wünsche euch allen ein frohes Hasenfest, macht es euch gemütlich, kocht euch etwas Feines und habt´ eine schöne Zeit!

Spargel-Cannelloni 4.88/5 - 8 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Leave a Reply

Your email address will not be published.