Rindsrouladen

Was der MTV Song of the Year 2020 und meine Rindsrouladen verbindet? Sie haben beide etwas Tröstliches, obwohl Rain on me von Lady Gaga und Ariane Grande nicht wirklich etwas mit der weltweiten Krise zu tun hat…Rain on me ist kein belangloser „Gut-Laune-Hit“…das Leben verhält sich uns gegenüber nicht immer optimal, keinem von uns bleiben schwierige Zeiten und Probleme erspart…und genau diese Herausforderung versuchen die beiden Frauen in diesem Song zu beleuchten. Mag es auch noch so schwierig sein, ist es wichtig sich zu verdeutlichen, dass es irgendwann wieder besser wird, denn nach dem Sturm kommt die Ruhe…hoffentlich! Ich weiß nicht, wie es euch geht #foodies, aber mir fällt es momentan ziemlich schwer durchzuhalten…und ich versuche auch wirklich gegenzusteuern…an manchen Tagen gelingt mir das auch, an anderen wieder so gar nicht. Deswegen habe ich auch heute einen geliebten Klassiker für euch, der vielleicht einen kleinen kulinarischen Lichtblick auch in euren Kochalltag bringen kann…aus der Kategorie #kochengegendasstimmungstief. 😉

Die Zutaten (für 4):

4 Schnitzel vom Rind
Salz und Pfeffer
englischer Senf
8 Blatt Serrano Schinken
16 Karottenstifte (die Karotten nehme ich vom Suppengemüse)
4 Gurkerl
etwas Butter

1 rote Zwiebel
etwas Rohrzucker
2 Bund Suppengemüse
etwas Suppenwürze
1/2 Tube Paradeismark
1 Dose stückige Paradeiser
150 ml Rotwein

als Beilage passen Bandnudeln, Erdäpfel- oder auch Selleriepüree,
ich habe dieses Mal Spiralnudeln dazu serviert…

Die Rindsschnitzel lasse ich von meinem Fleischhauer des Vertrauens zuschneiden. Er schaut dabei, dass die späteren Rouladen eine genügend große Fläche haben, sodaß ich schöne Rouladen wickeln kann. Das Fleisch ist bio und regional, das kostet zwar etwas mehr, zahlt sich aber geschmacklich mehr als aus!

Während ich die Rouladen vorbereite, heize ich den Ofen auf 180 ° Umluft vor. Die Rindsschnitzel würze ich auf beiden Seite mit Salz und Pfeffer. Dann bestreiche ich sie ordentlich mit dem englischen Senf, belege jedes Schnitzel mit 2 Blatt Serrano Schinken, platziere am unteren Ende jeweils 4 Karottenstifte und 1 Gurkerl und dann rolle ich die Schnitzel zu Rouladen zusammen. Zuletzt binde ich sie noch mit Küchengarn zusammen. Jetzt zerlasse ich im Bräter oder Schmortopf etwas Butter und brate die Rouladen von allen Seiten an, das gibt dem Gericht wunderbare Röstaromen.

Wenn die Rindsrouladen Farbe bekommen haben, nehme ich sie aus dem Bräter raus und stelle sie auf einem Teller zur Seite.

Im Bratenrückstand schwitze ich nun die in Würfel geschnittene rote Zwiebel an und karamellisiere sie mit etwas Rohrzucker. Dann darf auch schon das klein geschnittene Suppengemüse dazu. Ich würze alles mit meiner selbstgemachten Suppenwürze – man kann natürlich auch gekaufte verwenden – und röste alles gut durch.

Jetzt mische ich das Paradeismark unter das Gemüse und röste alles nochmal kurz durch, nicht zu lange, denn sonst wird das Paradeismark bitter. Dann füge ich auch noch die stückigen Paradeiser aus der Dose hinzu und lösche zuletzt mit dem Rotwein ab. Zuletzt platziere ich die Rouladen auf dem Gemüsebett…

…, das der Senf während des Schmurgeln im Ofen noch ordentlich verfeinern wird.

Auf den Bräter oder den Schmortopf kommt der Deckel und dann wandern die Rindsrouladen auch schon in den Ofen, wo sie 2 Stunden schmoren dürfen. Nach einer Stunde wende ich die Rouladen einmal. Ich mag diese Ofengerichte, die, wenn sie einmal im Ofen sind, sich quasi von alleine fertig kochen und man genügend Zeit hat den Tisch zu decken und die Beilagen zuzubereiten.

Wie schon oben erwähnt, habe ich dieses Mal Spiralnudeln als Beilage serviert, aber den Rouladen gefallen auch andere Begleiter sehr gut, da habt ihr die Qual der Wahl liebe #foodies 😉 …

Und dann kann man den geliebten Klassiker auch schon aus dem Ofen holen…

…man kann die Rindsrouladen im Ganzen oder auch aufgeschnitten servieren, in jedem Fall  verteile ich auf den Tellern auch das wunderbare Ofengemüse, es hat einen herrlichen Geschmack und kann auch noch am nächsten Tag auf Bandnudeln als Gemüseragout genossen werden.

Vielleicht habe ich euch ja jetzt Lust gemacht auf diesen österreichischen Klassiker…ich hoffe das zumindest sehr! Passt auf euch auf und bleibt gesund! 😉

Rindsrouladen 4.43/5 - 7 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.