Farfalle al formaggio

„Nie war es so wichtig, gemeinsam einsam zu sein.“
(© Zeit Magazin N°13, 19.03.2020)

…um die Erkrankungskurve zu verflachen, damit diejenigen, die tatsächlich medizinische Hilfe brauchen, diese auch bekommen. Ich hoffe, dass wir alle dieses gemeinsame Ziel haben und auch verfolgen. Und tatsächlich ist es eine Herausforderung, die man schaffen kann: zu Hause zu bleiben und nur dann – mit aller Vorsicht und auf Abstand zu anderen – hinauszugehen, um Notwendiges zu besorgen oder aber, um anderen zu helfen, die momentan nicht rausgehen sollen. Tut euch viel Gutes in dieser herausfordernden Zeit…und #keepcalmandeatpasta <3

Die Zutaten:

250 g Ricotta
200 g Gorgonzola
200 g Talleggio
1 Biozitrone
Salz und Pfeffer
frischer Thymian…es geht auch auch getrockneter 😉
500 g Farfalle
etwas Salz

Für die Sauce aus dreierlei Käse gebe ich den Ricotta, Gorgonzola und Talleggio – beide in kleinere Stücke zerteilt – in einen Topf und erwärme alles so lange bei sanfter Hitze bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.

Von der Biozitrone reiße ich ein paar Zesten mit dem Zestenreißer…man kann die Schale der Zitrone aber auch auf der Gemüsereibe fein reiben. Die Zesten bzw. den Abrieb stelle ich zur Seite.

Jetzt geht´s ans Abschmecken der würzigen Käsesauce. Sie braucht ein bisschen Frische und die bekommt sie durch den Saft der Zitrone, die ich in die Sauce presse. Dann wird noch gewürzt…mit wenig Salz – der Käse ist schon salzig genug -, einer ordentlichen Prise Pfeffer und frischem Thymian. Die Sauce halte ich auf kleiner Hitze warm und rühre sie hin und wieder durch, damit sie sich nicht am Boden anlegt.

Fehlen nur noch die Farfalle! Dazu bringe ich in einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen. Nach dem ersten Aufwallen des Wassers füge ich großzügig Salz hinzu, nicht vorher, denn das verlangsamt den Kochprozess und jetzt können die Farfalle auch schon in den Topf wandern. Ich koche sie 6 bis 10 Minuten, auf jedenfall so lange bis sie „al dente“, also bissfest sind. Zuletzt gieße ich die Pasta ab, lasse aber ein bisschen vom Pastawasser im Topf. Wenn man zuletzt die Sauce mit der Pasta und dem restlichen Wasser vermischt, gibt das, durch die Stärke im Wasser, eine schöne Bindung! Ich verteile die Pasta auf die Teller und streue darüber zuletzt noch frischen Thymian und die Zitronenzesten…Fertig!

Passt auf euch auf foodies! Bleibt zu Hause, soweit es möglich ist, und bleibt gesund! Besuche auf der Kücheninsel sind aber natürlich immer in Ordnung 🙂 …

Farfalle al formaggio 5.00/5 - 8 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.