Zitronen-Rucola Linguine

Zitronen-Rucola-Linguine-1

Bestimmte Lebensmittel haben wir immer zu Hause. Linguine zum Beispiel oder auch ein gutes Stück Parmesan, aber auch eingelegte Paradeiser und Kapernbeeren finden sich im Vorratskastl. Und selbst wenn man dann an manchen Tagen nicht dazukommt, einkaufen zu gehen, lässt sich doch noch was Feines „basteln“, das den Abend nach einem arbeitsintensiven Tag versöhnlich ausklingen lässt. So wie diese Pasta! Sie passt wunderbar zum Sommerbeginn, da sie durch die Zitrone eine frische Note bekommt.

Die Zutaten (für 2):

500 g Linguine
1 Biozitrone
100 g Rucola
2 Knoblauchzehen
1 Glas halbgetrocknete Paradeiser
Kapernbeeren, Menge nach Belieben
1 TL Honig
Pinienkerne, Menge nach Belieben
geriebener Parmesan, Menge nach Belieben
Meersalz

Die Pinienkerne werden in einer Pfanne ohne zusätzlichem Öl angeröstet. Vorsicht: sie brennen leicht an! Parmesan reiben und beides zur Seite stellen.

Jetzt geht´s auch schon an die Zubereitung der Linguine. Dazu in einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, nach dem ersten Aufwallen des Wassers großzügig salzen, nicht vorher, denn das verlangsamt den Kochprozess, jetzt können die Linguine in den Topf wandern. 6 bis 10 Minuten kochen, auf jedenfall so lange bis sie „al dente“, also bissfest sind.

Währende die Linguine kochen, schneide ich den Knoblauch in Scheiben und brate ihn in ein wenig von dem Öl, in dem die halbgetrockneten Paradeiser eingelegt sind an. Die Paradeiser gieße ich ab und gebe sie zum Knoblauch in die Pfanne. Dazu dürfen auch noch die Kapernbeeren und die abgeriebene Schale der Zitrone – zum Abreiben verwende ich einen Zestenreißer! Zuletzt presse ich den Saft der Zitrone in die Pfanne, mische einen Teelöffel Honig unter die Masse – das mildert die Säure ein wenig ab – und schmecke das Ganze mit Meersalz ab.

Die Linguine gieße ich ab und belasse dabei ein wenig vom Nudelwasser im Topf, das gibt der Sauce noch eine schöne Bindung. Die Knoblauch-Paradeiser-Kapernbeerenmischung hebe ich unter die Pasta, zuletzt mische ich auch noch den Rucola darunter.

Pasta auf zwei Teller aufteilen, mit den Pinienkernen und dem Parmesan bestreuen und…genießen 🙂 !

Zitronen-Rucola Linguine 4.87/5 - 15 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.