Saiblinge und Paradeissalat mit Parmesandressing

Saiblinge-und-Paradeissalat-mit-Parmesandressing-1

Eine klassische Beilage zu Fisch sind hier am Attersee die Petersilerdäpfel. Und ich habe ja auch gar nix gegen Erdäpfel, aber gerade jetzt, wo die Paradeiser reif sind, machen sie den Erdäpfeln durchaus auch Konkurrenz.  Ich habe zur Abwechslung mal ein spezielles Dressing gemacht und, was soll ich sagen, dem Hausherren hat´s gefallen…und mir soundso! 🙂

Die Zutaten (für 2):

2 bis 4 Saiblinge, wir hatten 2 mittlere und 2 kleinere
Saft einer Zitrone
Salz
Butter zum Herausbraten

verschiedene Paradeiser, Menge nach Belieben und Hunger 😉
1 rote Zwiebel
ein paar Frühlingszwiebel
2 Handvoll Basilikumblätter
6 EL Olivenöl
1 EL Honig
Salz, Pfeffer

eingelegte Sardellen und
Kapernbeeren, bei beiden Menge nach Belieben und mit kaltem Wasser durchgespült

Für das Parmesandressing:

50 g Parmesan
6 EL Mayonnaise
4 EL Olivenöl
etwas Wasser
Salz, Pfeffer

Die Saiblinge nehme ich aus dem Kühlschrank, sie können ruhig Zimmertemperatur haben, wenn ich sie später in die Pfanne gebe.

Dann mache ich das Parmesandressing.

Saiblinge-und-Paradeissalat-mit-Parmesandressing-2

Dazu wird der Parmesan gerieben und mit Mayonnaise und Olivenöl vermischt. Ich gebe außerdem so viel Wasser dazu, dass eine cremige, nicht zu feste Konsistenz entsteht. Zuletzt schmecke ich das Ganze mit Salz und Pfeffer ab.

Jetzt putze ich das Gemüse.

Saiblinge-und-Paradeissalat-mit-Parmesandressing-3

Dann schneide ich die Paradeiser in mundgerechte Stücke, die rote Zwiebel in feine und die Frühlingszwiebel in ein wenig breitere Scheiben und vermische alles mit den Basilikumblättern in einer großen Schüssel. Jetzt vermische ich 6 EL Olivenöl mit 1 EL Honig und jeweils einer Prise Salz und Pfeffer und gieße das Ganze über das vorbereitete Gemüse. Einmal durchrühren und den Salat durchziehen lassen.

Die Saiblinge werden mit Salz innen und außen gewürzt, die Zitrone darüber gepresst. Jetzt kann auch schon ein gutes Stück Butter in einer beschichteten Pfanne zerlassen werden. Die Saiblinge brate ich auf beiden Seiten in etwa 12 bis 15 Minuten knusprig.

Saiblinge-und-Paradeissalat-mit-Parmesandressing-4

Und dann geht´s auch schon ans Anrichten: den Salat auf Teller verteilen, Kapernbeeren und Sardellen darüber geben und das Parmesandressing darüber verteilen. Zusammen mit den Saiblinge ist das eine wunderbare Kombination, was meint ihr!? 😉

Saiblinge und Paradeissalat mit Parmesandressing 5.00/5 - 13 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.