Pasta Siciliana

Pasta-Siciliana-1

Ich liebe Pasta! Und auch, wenn man mit zunehmendem Alter abends der Figur zuliebe eher „low carb“ – wie´s so schön heißt – zu sich nehmen sollte: manchmal geht´s halt nicht anders…ein weiteres Argument für die „Siciliana“ sind ihre kinderleichte Zubereitung und, wer hätte es vermutet 😉 , ihr raffinierter Geschmack, denn sie hat von allem etwas…am Genialsten dabei finde ich ihre fruchtig-süße Note! Es lohnt sich sie auszuprobieren!

Die Zutaten:

500 g Linguine
Salz für das Nudelwasser

Für die „Siciliana“:

250 g Kirschparadeiser
4 EL Paradeismark
8 Sardellenfilets
30 g Rosinen
4 Knoblauchzehen
4 EL Kapern
100 g Mandeln
Olivenöl

Basilikumblätter zum Garnieren

Die „Siciliana“ ist eine kalt gemixte Sauce! Ich gebe dazu alle Zutaten in ein hohes Gefäß und mixe sie mithilfe eines Pürierstabes unter Zugabe von Olivenöl gut durch. Ich habe hier absichtlich keine Mengenangabe für das Olivenöl gemacht, ich mache das immer ganz nach Gefühl. Wenn ihr die Sauce etwas fester haben möchtet, nehmt weniger Olivenöl, mehr davon, wenn ihr eine flüssigere Sauce bevorzugt.

In einem großen Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen, nach dem ersten Aufwallen des Wassers großzügig salzen, nicht vorher, denn das verlangsamt den Kochprozess, jetzt können die Linguine in den Topf wandern. 6 bis 10 Minuten kochen, auf jedenfall so lange bis sie „al dente“, also bissfest sind.

Das war´s auch schon! Pasta auf Teller verteilen, einen großzügigen Klacks der „Siciliana“ drauf, mit Basilikumblättern garnieren und…hmmmm 😉

Pasta Siciliana 4.92/5 - 12 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.