Marget´s Heringssalat

Marget heißt eigentlich Margit 😉 und ist nicht nur eine early followerin der Kücheninsel, nein, eigentlich ist sie vielmehr Gründungsmitglied! Von ihr stammt die Idee zum „Foodkarussell“ (!), also das Durchlaufen der  Fotos der letzten 8 auf der Kücheninsel gestrandeten Gerichte, jawoll 😉 ! Marget ist aber nicht nur ein kreativer Kopf, nein, sie macht auch einen hervorragenden „freestyle“ Heringssalat, dessen Zutaten sie bezüglich der Menge nicht genau angeben konnte…soviel als Hinweis: holt euch einige liebe Menschen an den Tisch, denn es zahlt sich eigentlich nicht wirklich aus den Heringssalat in kleiner Menge zuzubereiten…oder aber, ihr esst einfach ein paar Tage davon, so lange hält er sich schon im Kühlschrank und er wird sogar noch besser, wenn er ein wenig ziehen darf…

Die Zutaten (davon werden 8 locker satt):

500 g Russen, also Heringsfilets in Zwiebel eingelegt
200 g große weisse Bohnen
300 g Mischgemüse tiefgekühlt (Erbsen, Mais und Babykarotten)
2 vorgegarte rote Rüben
1 Granny Smith
6 mittelgroße Essiggurkerl
1/2 Becher Joghurt
1/2 Becher Sauerrahm
6 bis 8 EL Mayonnaise
1 El Zucker

Eier, Menge nach Belieben, pro Person auf jedenfall eines!

Die Bohnen gieße ich ab und gebe sie in eine große Schüssel. Das aufgetaute Mischgemüse wandert ebenso in das Gefäß. Dann wird alles würfelig geschnitten: die roten Rüben und der Apfel in ein wenig größere Würfel, die Essiggurkerl in etwas kleinere. Die Heringsfilets spüle ich mit kaltem Wasser durch und schneide sie ebenfalls kleinwürfelig. Auch der Zwiebel aus dem Glas wird fein geschnitten und wandert mit den anderen Zutaten zu Bohnen und Gemüse. Dann braucht man nur noch Joghurt, Sauerrahm und Mayonnaise hinzufügen. Der Zucker nimmt ein bisschen die Säure und macht den Heringssalat ein bisschen runder im Geschmack, wie ich finde. Alles gut durchmischen! Und das war´s auch schon. Es tut dem Heringssalat gut, wenn er ein wenig durchziehen kann, dann verbinden sich die verschiedenen Geschmackskomponenten noch besser. Das sollte er aber auf alle Fälle im Kühlschrank tun!

Zu Marget´s Heringssalat passen wunderbar gekochte Eier…oder aber ihr serviert dazu heiße Erdäpfel, dann ist es schon ein richtiges Hauptgericht und nicht nur eine Vorspeise. Und frisches Gebäck oder Brot als Begleitung ist natürlich auch nicht falsch! Jetzt habt ihr die Qual der Wahl 🙂 …aber eine schöne Qual, wie ich finde! 😉

Marget´s Heringssalat 4.90/5 - 20 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.