Himbeeressig

Den haben wir das ganze Jahr über im Vorratsschrank! Man bekommt ja mittlerweile so einiges an Fruchtessigen im Handel, aber dieser Himbeeressig ist so einfach zubereitet, dass man es durchaus mal riskieren könnte ihn auszuprobieren und selbst zu machen 😉 …unsere Nachbarin wird ihn aber wohl nie ausprobieren, denn sie bekommt immer dann, wenn der Himbeeressig auf der Kücheninsel nachproduziert wird, ein kleines Fläschchen geschenkt…denn geteiltes Glück ist ja bekanntlich Doppeltes!

Die Zutaten:

300g Himbeeren, tiefgekühlt
etwa 1 Liter weißer Balsamico
3 EL Zucker

außerdem:

ein paar kleine Glaschfläschchen, in heißem Wasser ausgekocht

Ich gebe die Himbeeren in ein hohes Gefäß oder eine weithalsige Karaffe, gebe den Zucker – der dient als Katalysator für die Geschmacksintensivierung 🙂 – dazu und fülle alles mit dem Balsamico auf. Nehmt einfach soviel Essig, wie in euer Gefäß passt, falls etwas übrig bleibt, auch kein Thema, nach 2 Wochen kann man den Himbeeressig damit auch noch einmal strecken. Jetzt einmal gut durchrühren, das Gefäß nicht verschließen, aber mit ein wenig Frischhaltefolie abdecken, und den Himbeeressig 2 Wochen dunkel und kühl ziehen lassen, das geht im Kühlschrank oder im Keller.

Nach 2 Wochen gieße ich den Himbeeressig durch ein Sieb in einen Krug. Die Himbeeren streiche ich durch das Sieb, so bleiben die Kerne im Sieb hängen, aber man hat herrlich cremiges Himbeerpüree im Essig. Dann kann der Himbeeressig auch schon in die vorbereiteten Glasflaschen umgefüllt, behalten oder auch weitergeschenkt werden – das entscheidet ihr. Ich mache einfach immer gleich ein bisschen mehr davon, und mache damit uns und anderen eine Freude 🙂 (Nicht vergessen: vor dem Genießen den Himbeeressig ein bisschen aufschütteln, damit sich das Himbeerpüree noch besser mit dem Essig in der Flasche verbindet!)

Himbeeressig 5.00/5 - 17 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.