Sommerrollen mit Lachs und Erdnüssen

Sommerrollen-mit-Lachs-und-Erdnüssen-1

Was für eine Woche! Der Hochsommer hat begonnen durchzustarten, und ich hab´ vor lauter Arbeit kaum Zeit gehabt, das zu genießen. Klar, gekocht habe ich schon! Ich musste mir ja zwischendurch was Gutes tun, aber es waren immer einfache Gerichte, nicht zu aufwendig, aber doch auch sehr fein. So wie diese Sommerrollen, die gab es schon am Montag Abend – ich komme erst jetzt dazu, sie an der Kücheninsel „stranden“ zu lassen. Sommerrollen sind das perfekte Essen, wenn es heiß ist. Frisch, leicht und sehr gesund! Und das braucht´s dazu…

Die Zutaten (für 6 große Sommerrollen):

6 Reispapierblätter
500 g Lachsfilet, ohne Haut, in 6 Teile geschnitten
2 Knoblauchzehen
Sojasauce
1/2 Salatgurke, in Stifte geschnitten
2 Karotten, in Stifte geschnitten
1 Handvoll ungesalzene Erdnüsse
Basilikumblätter

Zum Dippen:

Sojasauce
süße Chillsauce

Zuerst heize ich das Backrohr auf 200 ° vor. Die Knoblauchzehen reibe ich zu einer Paste – das geht gut mit einer Gemüsereibe – und vermische sie mit der Sojasauce. Die Lachsteile gebe ich in eine ofenfeste Form und bepinsle sie mit der Marinade. Jetzt dürfen sie auch schon ins Backrohr, ich lasse sie dort etwa 10 bis 12 Minuten, außen ist der Lachs dann durch, innen noch ein bisschen glasig.

Jetzt kann´s auch schon ans Zusammenbasteln der Sommerrollen gehen 🙂 . Ich weiche jedes Reispapierblatt einzeln in kaltem Wasser ein, bis es beginnt weich zu werden. Man muss aufpassen, dass man das nicht zu lange macht, sonst werden die einzelnen Blätter zu weich, und man bekommt Schwierigkeiten beim Zusammenrollen, aber keine Sorge, man bekommt relativ rasch ein Gefühl für den richtigen Zeitpunkt.

Das Reispapierblatt lege ich auf einen Porzellanteller, in die Mitte des Reisblattes kommen ein paar Gurken- und Karottenstifte, darauf platziere ich ein Stück Lachs und streue ein paar Erdnüsse darüber. Ganz oben drauf lege ich noch ein paar Basilikumblätter.

Das Aufrollen funktioniert jetzt folgendermaßen: zuerst klappe ich das obere und untere Ende des Reipapierblattes ein, es kann ruhig ein bisschen über der Füllung zu liegen kommen, aber nicht ganz. Von der Seite her, ich mache das meistens von Links nach Rechts 😉 , wird nun die Füllung im Reisblatt eingewickelt. Das war´s auch schon!

Sommerrollen-mit-Lachs-und-Erdnüssen-2

Wenn alle Reispapierblätter aufgerollt sind, kann auch schon angerichtet werden. Vergangenen Montag gab´s Sojasauce und süße Chillisauce zum Dippen dazu. Man kann natürlich auch eine größere Menge machen, und sie am nächsten Tag in die Arbeit mitnehmen – das lässt einen wahrscheinlich noch besser durch einen stressigen Arbeitstag kommen. Passt auf euch auf 😉 !

Sommerrollen mit Lachs und Erdnüssen 5.00/5 - 8 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.