Fischeintopf mit Aioli und Bruschetta

Fischeintopf-mit-Aioli-und Bruschetta-1

Wer Fisch mag, wird diesen Eintopf mögen, und wer ein einfaches Fischeintopf Rezept bisher vergeblich gesucht hat, kann mit der Suche aufhören und zum Kochen beginnen 😉 . Wenige Zutaten, wie ich finde, einfache Arbeitsschritte und ein wirklich tolles Ergebnis. Dieser Eintopf kann auch gut für mehrere Fischliebhaber zubereitet werden. Bei uns brodeln dann gleich mehrere Pfanne auf dem Herd 🙂 …

Die Zutaten (für 2):

300 g Lachsfilet ohne Haut
300 g Wolfsbarsch
300 g Garnelen, geschält und ohne Darm
4 Knoblauchzehen
1 Bund Frühlingszwiebel
2 getrocknete Chillischoten
1/2 TL Fenchel Samen
1 Bund Basilikum
1 Biozitrone
6 EL Mayonnaise
150 ml Weißwein
1 Dose gehackte Paradeiser
Salz, Pfeffer
Olivenöl
Ciabatta Brot

Zunächst wird der Fisch vorbereitet. Das Lachsfilet wird mit großer Wahrscheinlichkeit keine Gräten mehr haben, der Wolfsbarsch wahrscheinlich schon und diese entferne ich. Dann schneide ich beide Fische in gleichmäßige, mittelgroße Stücke und stelle sie beiseite.

Die Frühlingszwiebel schneide ich in Ringe, ich verwende dabei auch das frische Grün. Die Knoblauchzehen schäle ich, 2 davon werden klein gehackt, die anderen brauche ich noch später. Die Chillischoten werden ebenfalls klein gehackt, wer es weniger scharf möchte, entfernt vorher die Kerne. Jetzt zupfe ich noch die Basilikumblätter von den Stielen, für dieses Rezept verwende ich auch die Stiele, ich hacke sie sehr klein.

Jetzt geht´s auch schon an die Zubereitung der Aioli. Dafür reibe ich die restlichen 2 Knoblauchzehen auf einer Gemüsereibe zu einer Paste. Diese kommt zusammen mit der Mayonnaise in eine kleinere Schüssel, dazu gesellen sich noch die in Zesten abgeriebene Zitronenschale und der Zitronensaft. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und zur Seite stellen.

In einer großen tiefen Pfanne erhitze ich nun etwas Olivenöl und schwitze darin Frühlingszwiebel, gehackte Knoblauchzehen, gehackte Basilikumstiele, Chilli und Fenchel Samen glasig an. Dann lösche ich mit dem Weißwein ab und lasse das Gemüse etwa 1 Minute dahin köcheln, bevor ich die gehackten Paradeisstücke aus der Dose hinzufüge. Jetzt darf das Ganze ein paar Minuten offen schmurgeln, dann platziere ich die Fischstücke und Garnelen auf der köchelnden Sauce, würze sie mit Salz und Pfeffer, gebe einen Deckel auf die Pfanne und lasse den Eintopf bei mittlerer Hitze  5 bis 10 Minuten köcheln, so lange bis Fisch und Garnelen durch sind. Durchrühren ist nicht notwendig 😉 !

In der Zwischenzeit schneide ich die Ciabatta in Scheiben und röste sie in einer Grillpfanne oder am Grill mit etwas Olivenöl knusprig.

Und dann kann auch schon angerichtet werden. Fischstücke und Garnelen werden mit der Sauce auf die beiden Teller aufgeteilt, darüber kann sich jeder soviel Aioli und Basilikumblätter nehmen, wie er mag. Dazu gibt´s die vorbereiteten Bruschettas, die man wunderbar zum Auftunken der Sauce verwenden kann. Just simple! Oder? 🙂

Fischeintopf mit Aioli und Bruschetta 5.00/5 - 16 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.