Bio-Heumilchbrie in Walnuss-Petersil-Kruste auf Blattsalat mit Honig-Heumilchtopfen-Dip

Herausforderungen sind dazu da sie anzunehmen! So sehe ich das zumindest! Also nehme ich an der Heumilch-Blogger-Challenge teil, zu der ich eingeladen wurde…mittlerweile sind die Rezepte online https://www.heumilch.at/rezepte-genuss/heumilch-rezepte/ …und es sind wirklich viele, tolle Rezepte eingereicht worden…und ich bin schon sehr gespannt, wie das Voting ausgehen wird…die Kücheninsel ist mit diesem Rezept dabei…ein Klassiker 🙂 , ein bisschen neu interpretiert!

Die Zutaten (für 4 Personen):

2 Bio-Heumilchbrie
Butterschmalz zum Herausbacken

Für die Panier:

Mehl
2 Eier
Semmelbrösel
2 Handvoll gehackte Walnüsse
1 Handvoll gehackte Petersilie

Für den Dip:

250 g Zillertaler Speisetopfen
1 EL Honig
etwas Salz
etwas Pfeffer

gemischte Blattsalate, eventuelle auch essbare Blüten
1 Apfel
etwas Zitronensaft

Für das Dressing:

Olivenöl
weißer Balsamicoessig
etwas Salz
1 TL Honig

Für das Dressing gebe ich Olivenöl und Balsamicoessig im Verhältnis 2:1 in ein verschraubbares Glas, füge den Honig und eine Prise Salz dazu, verschließe das Glas und schüttle das Dressing kräftig durch. Es kann bis zum Anrichten zur Seite gestellt werden.

Den Apfel schneide ich in kleine Würfel und beträufle diese mit Zitronensaft, so werden sie nicht braun. Auch die Apfelwürfel können zur Seite gestellt werden.

Für den Dip rühre ich den Heumilchtopfen mit dem Honig cremig und schmecke ihn mit Salz und Pfeffer ab. Auch der Dip wird zur Seite gestellt.

Jetzt geht’s auch schon ans Panieren des Heumilch-Brie. Dazu gebe ich in einen tiefen Teller Mehl, in einen zweiten Teller die Eier, die ich mit einer Gabel verschlage und in einen dritten Teller die Semmelbrösel, unter die ich die gehackten Walnusskerne und die gehackte Petersilie mische. Den Heumilch-Brie schneide ich jeweils tortenförmig in 8 kleine Stücke und paniere diese nacheinander in Mehl, Ei und der Semmelbrösel-Walnuss-Petersil-Mischung.

In einem hohen Topf zerlasse ich das Butterschmalz und backe die Heumilch-Brie Stücke einzeln darin heraus. Ich schwenke dabei den Topf und lasse das Butterschmalz über den Brie laufen. So werden die Brie Stücke von allen Seiten knusprig und braun.

Und jetzt kann auch schon angerichtet werden: den Blattsalat verteile ich auf den Tellern und träufle das Dressing aus dem Schraubglas darüber. Auf den Blattsalat setze ich die knusprigen Heumilch-Brie Stücke und streue darüber die Apfelwürfel. Jeder Teller bekommt noch etwas vom Honig-Heumilchtopfen-Dip. Ging doch rucki-zucki, oder?

Bio-Heumilchbrie in Walnuss-Petersil-Kruste auf Blattsalat mit Honig-Heumilchtopfen-Dip 4.79/5 - 14 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.