Schlutzkrapfen, gefüllt mit Gorgonzola, Birne und Speck

Schlutzkrapfen-gefüllt-mit-Gorgonzola-Birne-und-Speck-1

Der Herbst ist da! Die Sonne scheint heute nicht mehr ganz so heiß, wie in den letzten Tagen, und es hat geregnet, die Luft ist angenehm und frisch. So kann der Herbst ruhig bleiben! Wenn aber dann doch die kälteren Tage kommen, dann gibt´s in der Kategorie „das wärmt die Seele“ gut wirksame Rezepte zum Gegensteuern. Die Schlutzkrapfen sind nun auch ein Rezept aus dieser Kategorie. Die Gorgonzola-Birnen-Speck-Füllung ist hoch potent, versprochen 😉 , unerwünschte Nebenwirkungen schließe ich jetzt mal aus…falls bei euch dennoch welche auftreten sollten, könnt´ ihr mir ja schreiben 🙂 …

Die Zutaten (für 24 Stück):

150 g Weizenmehl
150 g Roggenmehl
50 g Gries
3 Eier
3 EL Olivenöl
etwas Salz
etwas Wasser

200 g Gorgonzola
150 g Speckwürfel
3 kleine Birnen, gewürfelt
Pfeffer, frisch gemahlen

Für den Schlutzkrapfenteig werden alle Zutaten gut miteinander verknetet, das kann mit einer Küchenmaschine oder mit den Händen geschehen. Ist der Teig zu feucht, füge ich ein bisschen Mehl hinzu, ist er zu trocken, gebe ich ein wenig Wasser dazu. Dann darf der Teig, eingepackt in eine Frischhaltefolie, 20 Minuten bei Zimmertemperatur rasten.

In der Zwischenzeit bereite ich die Füllung für die Schlutzkrapfen vor. Dazu werden die Speckwürfel in einem Topf erhitzt und angeröstet. Ich lasse die Speckwürfel ein wenig auskühlen, dann hebe ich die Birnenwürfel und den Gorgonzola unter. Es sollte dabei eine cremige Konsistenz entstehen. Mit Pfeffer abschmecken! Salz braucht es nicht!

Ja und dann kann auch schon der Schlutzkrapfenteig mithilfe von ein wenig dazu gestreutem Mehl nicht zu dünn ausgerollt werden. Mit einem Ausstecher werden in etwa 8 cm große Kreise ausgestochen, in deren Mitte ich einen Klacks der Gorgonzola-Birnen-Speck-Füllung platziere. Die Ränder der Schlutzkrapfen bestreiche ich mit Wasser, klappe sie zusammen und drücke den Rand mit einer Gabel fest.

Schlutzkrapfen-gefüllt-mit-Gorgonzola-Birne-und-Speck-2

Jetzt braucht man sie nur mehr in reichlich Salzwasser 6 bis maximal 8 Minuten kochen und dann kann man sie schon genießen, wenn man möchte, mit ein wenig zerlassener Butter darüber…hmmm!

Schlutzkrapfen, gefüllt mit Gorgonzola, Birne und Speck 4.88/5 - 16 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

2 Gedanken zu „Schlutzkrapfen, gefüllt mit Gorgonzola, Birne und Speck“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.