Erdbeertarte mit Crème pâtissière und Vanilleeis

Von Zeit zu Zeit darf sich der Esstisch auch mal biegen, vor allem dann, wenn Familie oder Freunde zusammengetrommelt werden und groß aufgekocht wird! In der Speisenfolge darf dann natürlich auch etwas Süßes nicht fehlen, und da groß Aufkochen gute Planung braucht, um nicht in Stress zu kommen, bewähren sich Köstlichkeiten, die gut vorbereitet werden können, so wie diese Erdbeertarte und das Vanilleeis. Das Eis, den Mürbteig und auch die Crème pâtissière bereite ich schon am Tag vor dem come-together zu, so braucht im finish die Tarte nur mehr  mit der Crème pâtissière und den Erdbeeren vollendet werden und kann schon serviert werden. Ich sag´s ja: kein Stress! 😉

Die Zutaten:

Erdbeeren!!!
(Die Mengenangabe ist hier ein bisschen schwierig, aber besser man besorgt ein bisschen zuviel, hat genug für die Tarte und dann auch noch ein paar zum Naschen!)

Für den Mürbteig:

300 g Mehl
200 g zimmerwarme Butter
100 g Zucker
1 Eigelb
1 Prise Salz

Für die Crème pâtissière:

250 ml Milch
Mark einer Vanilleschote
50 g Zucker
3 Eigelb
10 g Mehl
10 g Speisestärke

Für das Vanilleeis:

250 ml Vollmilch
100 g Zucker
2 Eier
450 g Schlagobers (gelingt auch wunderbar mit fettreduziertem 😉 )
1 TL Vanilleextrakt

IMG_0733

Für das Vanilleeis wird die Milch in einem kleinen Topf vorsichtig erhitzt. Währenddessen können in einer Schüssel die Eier und der Zucker schaumig geschlagen werden.
Die erwärmte Milch wird nun langsam zur  Eier-Zucker-Mischung gegeben und gut untergerührt.
Nun kommt die Eier-Zucker-Milch zurück in den Topf und zurück auf den Herd und wird unter ständigem Rühren wieder sanft erhitzt, bis sie eindickt und die Konsistenz einer leichten Creme bekommt. Lasst euch hierbei Zeit, dann funktioniert das ohne Probleme, und passt dabei auf, dass die Mischung nicht aufkocht…sonst müsstet ihr von vorne beginnen.
Jetzt das Ganze auf Raumtemperatur abkühlen lassen, und dann das Schlagobers und das Vanilleextrakt unterziehen.
Und schon darf das Eis für mindestens 12 Stunden in den Tiefkühlschrank oder aber ihr vollendet es mit einer Eismaschine, wenn ihr, so wie ich, das Glück habt eine euer Eigen nennen zu dürfen 🙂 !
Vor dem Servieren empfiehlt es sich das Eis einige Zeit bei Raumtemperatur stehen zu lassen, dann lässt es sich leichter portionieren, weil es wieder cremiger wird.

Jetzt geht´s an die Zubereitung der Tarte. Dazu wird zunächst der Backofen auf 200 ° Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und dann zusammen mit der zimmerwarmen Butter, dem Eigelb und einer Prise Salz zu einem festen Teig verkneten. Jetzt kann der Teig auch schon ausgerollt und in die Tarteform gelegt werden. Vor dem Backen empfiehlt es sich den Boden der Tarte mehrfach mit einer Gabel einzustechen, dann kann die heiße Luft entweichen und die Tarte behält eine schöne Form.
Es dauert nur 10 bis 15 Minuten, dann ist die Tarte auch schon fertig, und kann bis zu ihrer Verwendung an einem kühlen Platz aufbewahrt werden.

Zuletzt wird noch die Crème pâtissière zubereitet. Dazu werden zunächst Zucker und Eigelbe schaumig geschlagen. Jetzt das Mehl und die Speisestärke dazu geben, weiter schlagen und alles gut vermengen.
Die Vanilleschote der Länge nach mit einem scharfen Messer ein-, aber nicht durchschneiden, das Vanillemark herauskratzen, zur Milch geben und vorsichtig auf dem Herd erhitzen, aber nicht kochen.
Die Mehl-Zucker-Eigelb Masse zur Vanillemilch geben und unter ständigem Rühren bei schwacher Hitze solange erwärmen bis eine dickflüssige Konsistenz entstanden ist. Abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank damit bis zur Fertigstellung der Tarte!

Und wann auch immer eure Gäste dann bereit für das Dessert sind, darf zusammengefügt werden, was zusammengehört 🙂 .

IMG_0746

Die ausgekühlte Crème pâtissière auf dem Boden der Tarte verteilen, Erdbeeren darauf platzieren und zusammen mit dem Vanilleeis servieren! Es wird nichts übrigbleiben – versprochen 😉 !

Erdbeertarte mit Crème pâtissière und Vanilleeis 4.75/5 - 12 Bewertungen
Teile diesen Artikel auf:
Druckfreundliche Version anzeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.